29. März 2014

Spuk im Hochhaus, Off-Theater

Jette & August Deibelschmidt – Norma Anthes, Jeffrey von Laun

Gestern im halb leer stehenden Atelier(Hoch)haus in der Prenzlauer Promenade in Berlin-Pankow: Jette & August Deibelschmidt, gespielt von Norma Anthes und Jeffrey von Laun, spuken als Geister im original 1982 Ambiente eines Berliner Hochhauses herum. Die DDR-TV-Kultserie 'Spuk im Hochhaus' diente Regisseurin Anna Diedering und Produzentin Eva-Maria Brück-Neufeld als Vorlage zur gleichnamigen Bühnenfassung. 

Bereits im Dezember 2013 hatte das Stück des 'White Elephant Collective e.V.' Premiere.  Der Verein macht Brachen in ganz Berlin zur Bühne von Kunst- und Kulturprojekten. Für einen Monat wird nun der leer stehender Flügel des Hochhauses in der Prenzlauer Promenade mit Spukspaß für Kinder und Erwachsene bespielt. Wegen des großen Erfolgs gibt es nun 20 weitere Aufführungen.

Gestern Abend waren alle Ränge besetzt, viele Kinder waren unter den Zuschauern. Aber nicht nur die Kleinen machten große Augen. Ich war mit meiner Tochter Carlotta dort – wir waren beide ganz fasziniert von der Vielseitigkeit und Professionalität der Schauspieler, die immer wieder in andere Rollen schlüpfen mussten. Die Rolle des August Deibelschmidt übernahm kurzfristig Jeffrey von Laun, der nur zwei Tage Zeit hatte, sich die Texte des erkrankten Kollegen anzueignen. Er spielte fantastisch. Hätte es Eva-Maria nicht im Vorhinein angekündigt, es hätte keiner gemerkt. Die Textblätter, die der Schauspieler in den letzten Minuten des Stückes in den Händen hielt, hätten auch zur Rolle gehören können.

Toll war auch das Bühnenbild, die Requisite, die Kostüme und die Maske. Herrliche Klamotten, super Frisuren und gut ausgewählte Accessoires vom 'Fallsbeutel' bis hin zur Langspielplatte im Regal. Etwa 2 1/2 Stunden dauerte der 'Spuk'. Wir lernten die unterschiedlichen Bewohner eines Hochhauses mit allen ihren Sorgen und Nöten kennen und sahen zu, wie die Geister Jette und August Friede und Eintracht unter den nicht immer friedvollen Hausbewohnern stifteten. 
Eine schöne Geschichte, die 1982 vom Drehbuchautor C.U. Wiesner und dem Regisseur Günter Meyer ins Fernsehen gebracht wurde. Die beiden Schöpfer der Kult-Serie unterstützten Anne Diedering bei der Bühnenfassung sehr gerne und freuen sich mit ihr über den Theatererfolg ihrer Geister... Unbedingt hingehen.

Alle Informationen zum Stück zu den einzelnen Schauspielern und zu den bevorstehenden Terminen findet Ihr auf www.spuk-im-hochhaus.de


Jens Wassermann

Uschi Marr, Heidi Zengerle, Sebastian Rein & Christine Scherzer
Fridolin Richter


Fridolin Richter & Uschi Marr

Regisseurin Anne Diedering & Uschi Marr

Christine Scherzer







 Der Spielort: Das von der Schließung bedrohte Atelierhaus in der Prenzlauer Promenade 152



26. März 2014

J&V – Finest Industrial Furniture



Sich individuell einrichten, einen eigenen Wohn-Stil entwickeln, wenn das so einfach wäre. Wie kombiniere ich 'richtig', was ist gerade modern und sollte ich mich davon beeinflussen lassen? Stöbern in Wohnmagazinen, Blogs oder auf Pinterest hilft, um inspiriert zu werden. Schön ist es auch, die Wohnung oder das Haus mit Dingen zu bestücken, die bereits eine Geschichte erzählen können. Fundstücke vom Flohmarkt, Möbel vom Dachboden der Großeltern, Dinge vom Straßenrand, die jemand zur Abholung heraus gestellt hat, alte Lampen, die ihren Dienst in der ehemaligen Fabrik beendet haben. Ich mag eine Kombination von Alt und Neu, von Klassikern und Ausgefallenem, von verschieden Werkstoffen, wie Holz oder Metall. Dinge von Qualität und am besten Handgemachtes, statt in Massen Produziertes. Hier und da ein kleines bisschen Kitsch, eine ausgefallene Vase, ein altes Glas mit Blumen zur Dekoration darunter gemischt – schön.

Wenn Ihr gerade am Einrichten oder Umräumen und auf der Suche nach Einrichtungsideen seid, dann macht einen Besuch bei J&V in Schöneberg. In ihrem Laden 'J&V Finest Vintage Industrial Furniture', verkaufen Jools und Vince Möbel, Objekte und Lampen, die sie im Laufe der letzten 20 Jahre gefunden, erworben und gesammelt haben. In ihre Wohnungen wollte nun nichts mehr hinein passen. So beschlossen die beiden im letzten Jahr, zusammen diesen wundervollen Shop zu eröffnen. Mit eigener Werkstatt im Hinterzimmer. Dort werden alte Stühle abgeschliffen, Lampen und Uhren repariert oder klemmende Schubladen wieder gängig gemacht. 
Neben zahlreichen Hockern, Tischen, alten Turngeräten oder Schlüsseln, habe ich einen Fernsehturm aus Messing entdeckt, in den ich mich gleich verliebt habe. Der ist aber leider unverkäuflich. Die Plastik-Kakerlake (zum Zurückziehen und Fahren lassen), nicht 'vintage', aber ein witziges Fundstück...

J & V Finest Vintage Industrial Furniture, Barbarossastraße 61, 10781 Berlin-Schöneberg, 
Geöffnet Mi - Fr von 12.00 bis 19.00 Uhr, Sa von 10.00 bis 16.00 Uhr








 








22. März 2014

Fashion Circus Berlin

Gerade zurück vom 'Fashion Circus Berlin',  schreibe ich noch ganz schnell diesen Post, um Euch die Chance zu geben, noch nach Mitte zu fahren. – sofern Ihr in Berlin seid und heute Abend noch nichts vor habt... Um 16.00 Uhr hat das ehemalige Kaufhaus Jandorf seine Türen zum bunten Design-Nacht-Markt geöffnet – presented by 'Montagsmarkt' (www.montagsmarkt.ch) aus der Schweiz. Über 90 Aussteller bieten Mode, Accessoires, Sound und Kulinarisches auf zwei Etagen des ehemaligen Kaufhauses Jandorf in der Brunnenstraße. Die Location für den Fashion Circus ist einmalig. Im Erdgeschoss mischen DJs coole Musik, essen könnt Ihr an verschieden Ständen, organisiert vom 'Bite Club' Berlin, zum Shoppen gibt es von Parfum bis zur feinen Lingerie alles was Euer Herz begehren könnte und zwischen den Geschossen flattern tausend bunte Fähnchen... Schön.

Fashion Circus Berlin, nur Samstag, 22.03.2014, Kaufhaus Jandorf, Brunnenstraße 19-21, Berlin-Mitte, http://www.montagsmarkt.ch/berlin/%E2%80%8E




Disaronno


Birke van Martens


Frau Tonis Parfum, Berlin


Wand-Deko, Love Letters by Studio Blinkblink



17. März 2014

Kippis Design Berlin

Mit tiefer Stimme und finnischem Akzent erklärt mir Kari Kenetti stolz die Herkunft seiner Glasobjekte, Möbel und Leuchten. Aus ihrer Liebe zum finnischen Design, gründeten er und seine Frau Susanna, 2008 den Laden KIPPIS in der Torstraße. Originale aus den 1940er Jahren bis zu Werken bekannter, finnischer Designer der Gegenwart, gehören zum farbenfrohen Sortiment. Gebrauchte und neue Glasobjekte von Tapio Wirkkala, Timo Sarpaneva und Kaj Franck, sind genauso vertreten wie Möbel und Lampen von Alvar Aalto oder Ilmari Tapiovaara. Die finnischen Namen sind ein bisschen schwer auszusprechen, das Design ist hingegen wunderschön leicht. 
Die Wände sind mit Tapeten von Pihlgren & Ritola dekoriert – mit Originalmustern aus den 1950er und 1970er Jahren. Bei KIPPIS findet Ihr außerdem Vintage-Porzellan von Rosenthal, Produkte von IittalaMarimekkoTunto Design und Nathalie Lahdenmaki. Lampen von Harri Koskinen sind auch dabei.
'Kippis' sagt man in Finnland, wenn man sich zuprostet. 'Also Prost, Cheers, Kippis, Willkommen, Welcome, Tervetuloa! '– so steht es auf der Webseite www.kippis-design.de, wo Ihr alle weiteren Informationen über Karis und Susannas Designshop finden könnt...

KIPPIS, Torstraße 147, 10119 Berlin, Tel. +49 030 275 949 12


















Kunstwerk von Kari Cavén aus Feuerwehrschläuchen



Auch schön.

Das Montagsmöbel #59 – Barrique Möbel

Foto: Magnus Mewes Heute möchte ich Euch Möbel aus alten Eichenfässern (Barrique) vorstellen.  Die Idee des Designers   Magnus Mewes ...

Bloglovin'

Follow
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...