28. September 2016

The Hidden by Daniel's Eatery


Wenn montags die neue Woche zu stressig anfängt und Ihr habt keine Lust zu kochen, zur Mittagspause in ein Restaurant oder Café zu gehen oder im Büro die Stulle auszupacken, dann lasst Euch einfach bekochen. Von Daniel Grothues. In seinem neu eröffneten »The Hidden« in Prenzlauer Berg. Jeden Montag und Freitag bietet Daniel von 12.30 Uhr bis 14.30 Uhr ein Mittagessen an. Mal mit Fleisch, mal ohne, mal nach Rezepten des Clean Eating oder vegan. Daniel kocht mit Leidenschaft und machte bereits durch seinen vor fünf Jahren gegründeten, an verschieden Orten der Stadt stattfindenden, Supper Club von sich reden. Nun hat er die passende Location gefunden, um seine Gäste zu bewirten. The Hidden ist ein multifunktionaler Raum mit großer Küche, der gleichzeitig Esszimmer, Miet-Location für private Events, Ausstellungsraum oder Pop Up Shop sein kann. In der Küche könnt Ihr zukünftig an Kochkursen oder Workshops teilnehmen. 
The Hidden hat eine ganz besondere Atmosphäre. Gegessen wird zusammen am langen Tisch. Als würdet Ihr zu Daniel nach Hause kommen. Es ist schön gedeckt, Wasserkrüge stehen bereit, Kerzen flackern in Windlichtern. Auf dem Sideboard, das wie alle Möbel im The Hidden von »Made.com« stammt, stehen Grünpflanzen in Terracottatöpfen, vor der rawen Wand steht lässig ein grauer Ledersessel mit Ottomane und aus der Küche leuchtet das The Hidden-Logo als Neonschrift herüber. Daniel richtet gerne ein und hat einen guten Geschmack. 
Die Gäste kommen aus der Nachbarschaft, den umliegenden Büros oder vielleicht sogar von weit her. Weil's so gut schmeckt, was Daniel kocht. Letzten Montag gab es Kürbissuppe, ein vegetarisches Chili und einen gemischten Salat mit Feigen und Pimientos de Padrón. Jedes Gericht kann als Vorspeise oder Hauptgericht gewählt werden. Meine Suppe und der Salat waren ausgezeichnet. Zum Abschluss noch einen Kaffee – herrlich. 
Daniel plant im Keller einen Kräutergarten anzulegen. Sozusagen unterirdisch und total hidden...

The Hidden by Daniel's Eatery, Heinrich-Roller-Str. 8, 10405 Berlin 
Das Menü findet Ihr auf Facebook

Nachtrag: Das nächste Mittagessen gibt es (wegen Kreativurlaubs) wieder ab 14.10.2016 

Daniel Grottoes 


Der Sessel Spectre hat's mir angetan






26. September 2016

Das Montagsmöbel #59 – Barrique Möbel

Foto: Magnus Mewes
Heute möchte ich Euch Möbel aus alten Eichenfässern (Barrique) vorstellen. Die Idee des Designers Magnus Mewes ist nicht nur grandios, sondern auch nachhaltig. Barrique Fässer werden nach vier Jahren aussortiert, weil sie keinen Eichen-Geschmack mehr an den Wein abgeben. Viele Weingüter überlassen die Fässer dem Designer zur Umgestaltung.
Zur Fassherstellung wurden 200 Jahre alten Eichenhölzer einst in einem Dampfbiegeverfahren gewölbt. Die Dauben (Längshölzer der Fässer) geben wegen ihrer ergonomischen Form perfekte Sitzflächen oder Stuhllehnen ab. Durch Upcycling und  Handwerkskunst werden alte Fässer zu Möbel-Unikaten, die toll aussehen und richtig bequem sind...
Für alle weiteren Informationen zu den Barrique-Möbeln, schaut gerne auf der Webseite vorbei.

Foto: Magnus Mewes





Foto: Magnus Mewes
Foto: Magnus Mewes


Foto: Magnus Mewes


Foto: Magnus Mewes
Foto: Magnus Mewes

Foto: Magnus Mewes

21. September 2016

Wohnen in Grün




Drei Jahre alt ist die Blogger-Community »Urban Jungle Bloggers«, die 2013 von Igor Josifovic ( Happy Interior Blog) und Judith de Graaff (JOELIX) ins Leben gerufen wurde. Tausende Pflanzenfans aus der ganzen Welt posten seither ihre Lieblingspflanzen, Styling Ideen, DIY Tipps rund um das Wohnen in Grün auf der Plattform. Judith und Igor verbindet die Liebe zum Schönen Wohnen, Umdekorieren und dem Leben mit Pflanzen. Ihre Follower finden das großartig und teilen ihre Pflanzengeheimnisse und Pflegetipis mit ihnen.
Nun haben die beiden Kreativen ein Buch zum Thema geschrieben. »Wohnen in Grün« (Callwey), das letzte Woche im Urbanara Showroom in der Friedrichstraße in Berlin vorgestellt wurde. 
Igor und Judith nehmen Euch in ihrem Wohnbuch mit auf eine Reise quer durch Europa, zeigen grüne Wohnungen und deren Bewohner. Es gibt Pflanzenportraits, Styling-Ideen und Vorschläge, was sich für und mit den grünen Schönheiten basteln lässt. Die Fotos der litauischen Lifestyle-Fotografin Lina Skukauske, die hübschen und gefühlvollen Illustrationen von Saar Manche und das perfekt auf den Inhalt abgestimmte Grafik-Design, machen das Buch zum absoluten Herbst-Lese-Muss. Draußen wird es jetzt früher dunkel, die Gärten, Balkone und Hinterhöfe fallen (bald) in den Winterschlaf und Inspiration für die kommende Jahreszeit ist mehr als willkommen. Kocht ein Teechen, kuschelt Euch in eine Decke und taucht ein in die Welt der Urban Jungle Bloggers... Wirklich schön.

Illustration, Saar Manche, Ausschnitt aus dem Buch


Illustration, Saar Manche, Ausschnitt aus dem Buch


Illustration, Saar Manche, Ausschnitt aus dem Buch



Igor & Judith



18. September 2016

Breakfast Market in der Markthalle Neun

Roamers
So fängt der Sonntag doch gut an. Blauer Himmel, Septembersonne, Frühstück in der Kreuzberger Markthalle Neun beim Breakfast Market und Cappuccino trinken im Café 9. Anschließend ein Spaziergang zur Spree und Schiffe gucken...
Jeden dritten Sonntag im Monat von 10.00 bis 17.00 Uhr könnt Ihr in der alten Markthalle herrlich schlemmen. »Ein Fest der handgemachten Frühstücksfreuden« versprechen die Marktbetreiber und Recht haben sie. An den Marktständen gibt es Smoothies und Kaffee aus frisch gerösteten Bohnen, Eggs Benedict, süßes und herzhaftes Foccaccia, leckere Käsestullen, mediterrane und andere Delikatessen, Sandwiches, Kuchen, Törtchen und sogar Eis. Überall duftet es nach frisch Gebackenem oder Gekochtem. Frühstückt Euch durch die Halle, schaut ein bisschen Leute und genießt das bunte Markttreiben. Und wenn Ihr Lust habt, noch Sukkulenten oder Kakteen für Euren Urban Jungle zu Hause zu besorgen, könnt Ihr auch das beim Breakfast Market tun. Das »Roamers« verkauft heute Pflanzen zum schöner »Wohnen in Grün«. Aber dazu mehr im nächsten Post...

Breakfast Market in der Markthalle Neun, Eisenbahner. 42/43, 10997 Berlin Kreuzberg

Roamers




Aunt Benny

Café 9






Vintage-Möbel von Pony Hütchen im Café 9


Die Eisenbahnstraße führt direkt hinunter zur Spree. Guten Morgen Berlin!



15. September 2016

archiv/e Magazin @ COJE Berlin

Release-Week. Lina und Anselm haben ihr zweites »archiv/e Magazin« herausgebracht und stellten ihr Werk in der COJE vor. Heute Abend findet die Buchpräsentation von »Wohnen in Grün« im Uranara Showroom statt. Die Autoren Igor und Judith sind bekannt als »Urban Jungle Bloggers«, die ihre Ideen rund um das Wohnen und Stylen mit Pflanzen jetzt auch zum Nachlesen in einem Buch (Callwey) festgehalten haben. Ich werde berichten...

Das archiv/e #2 ist in Zeiten der Datenfluten, die uns tagtäglich im Internet überrollen, eine  Wohltat. Analog, fein gemacht und voller interessanter Geschichten und Berichte toller Frauen und ihrer ganz besonderen Blogs. Mit dabei sind Herz & Blut, cake & camera, MiMA und Chestnut & Sage. Reisen, Wohnen, Leben, Essen und Nachdenken – Themen, die wir normalerweise online und in Eile auf dem Laptop oder Smartphone konsumieren, werden im Magazin gebündelt, wundervoll illustriert und zum gemütlichen Leseerlebnis auf dem Sofa aufbereitet. So schön. Im archiv/e stecken viel Herzblut, Zeit und verpasste Sommer-Sonne, sagt Lina. Bis zum Launch letzte Woche verbrachten die beiden Indie-Mag-Macher viele Wochen am  Schreibtisch und planten zudem noch die Release Party in der COJE. Übrigens der perfekte Ort für diesen Anlass. In einem Neuköllner Hinterhof gelegen, ist die große Berliner Altbauwohnung Arbeitsraum, Ausstellungsfläche und Unterkunft mit einfachen Schlafmöglichkeiten bzw. Zimmern zugleich. Hier passt das Wort »gezimmert« so schön – Marcus und Isabella, beide Designer aus Berlin, haben die COJE individuell mit Althölzern ausgebaut und so zu einer Location für Kreativität und Gastfreundschaft gemacht. 

Alle weiteren Infos zum archiv/e Magazin und wo Ihr das gute Stück erwerben könnt, erfahrt Ihr auf der Webseite. Beeilt Euch. Es gibt nur 1500 Stück!

Wenn Ihr einen Blick in die COJE werfen möchtet und mehr über das Konzept Sleep. Work. Meet. lesen möchtet, könnt Ihr das hier tun.





Lina Göttsch



Hinten rechts im Bild: Anselm Schwindack

Auch schön.

Das Montagsmöbel #59 – Barrique Möbel

Foto: Magnus Mewes Heute möchte ich Euch Möbel aus alten Eichenfässern (Barrique) vorstellen.  Die Idee des Designers   Magnus Mewes ...

Bloglovin'

Follow
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...